poster where the condors fly

Metropolis Kino - "Where the Condors Fly" in Hamburg

Wer den Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" noch nicht auf Kinoleinwand erlebt hat und in Hamburg ist, kann dies nachholen. Das Metropolis Kino zeigt Carlos Kleins Reflexion über die Möglichkeiten des dokumentarischen Kinos am

Dienstag, den 7. Oktober um 21.15 Uhr


Sommerkino - "Where the Condors Fly" im Weitwinkel Kino Singen

Laue Sommernächte laden zum Philosophieren ein - und das Weitwinkel Kino Singen zur Vorführung des Dokumentarfilms "Where the Condors Fly". Der Kulturverein GEMS und das Kommunale Kino Weitwinkel fragen in ihrer
Reihe "Was ist Kino?" nach einem Wesen des Filmischen, das durch Haltung, Form und technische Gegebenheiten geschaffen wird. Carlos Kleins kinematografische Reflexion über den Filmemacher Viktor Kossakowsky, der gerade dabei ist, seinen Film "Vivan las Antipodas" zu drehen, beschäftigt sich mit eben dieser Frage. Ambivalenzen und Möglichkeiten des aktuellen dokumentarischen Schaffens werden sichtbar. Zumal der Film als Doppel-Screening zusammen mit Viktor Kossakowsky's Film "Vivan las Antipodas" vorgeführt wird.

Vorführtermin: Dienstag, 26. August um 21.15 Uhr, Weitwinkel Kino Singen. Reserviere dein Kinoticket hier


EPOS 2014 - Festival Premiere in Israel

"Where the Condors Fly" von Carlos Klein feiert im März seine Festivalpremiere in Israel. Das Museum of Art Tel Aviv zeigt den Dokumentarfilm bei EPOS The International Art Film Festival. Passend zu seiner Auszeichnung bei Temps d'Images als "originellster Kinofilm über Kunst" ist der Film über das Filmemachen in der Reihe "Film as Art" programmiert.



Kinostart in Chile - Santiago de Chile


"Where the Condors Fly" (span. Titel: Dónde vuelan los cóndores) feiert Kinostart in Santiago de Chile! In der Heimatstadt des Regisseurs Carlos Klein ist der Dokumentarfilm über das Filmemachen in der Cineteca Nacional und im Centro Arte Alameda zu sehen.


Vorführtermine in Santiago de Chile:

Premiere
25. November, Cinema Hoyts La Reina
ab 28. November in der Cineteca del Palacio de La Moneda

ab 4. Dezember im Centro Arte Alameda



Temps d'Images 2013 - Ausgezeichnet bei Festival in Portugal

Das von ARTE mitgegründete europäische Netzwerk und Filmfestival Temps d'Images (22.-26.11.) hat den Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" bei der diesjährigen Festivalausgabe in Lissabon gezeigt. Carlos Klein's Film über den russischen Regisseur Viktor Kossakowsky und das Filmemachen als künstlerischer Schaffensprozess wurde in der Sektion "Film über Kunst" verortet. Die Jury verlieh dem Film die Auszeichnung "Premio de Cinema" und begründete ihre Entscheidung mit den Worten:

"Where the Condors Fly" vermittelt auf originelle Art und Weise, wie wichtig Kunst für unsere Gesellschaft ist".


Viña del Mar 2013 - Festival Vorführung in Chile

Nach der Auszeichnung als "Bester Kinodokumentarfilm" bei dem Festival Antofadocs im September, wird "Where the Condors Fly" (span. Titel: Dónde vuelan los cóndores) bei einem weiteren chilenischen Filmfestival teilnehmen. Das Festival Internacional de Cine de Viña del Mar (18.-23.11.) wählt Carlos Klein's Dokumentarfilm für das diesjährige Programm aus und führt den Film in der Sektion "Panorama Nacional" auf.


Cine Latinoamericano 2013 - Festival Premiere in Belgien

"Where the Condors Fly" (span. Titel: Dónde vuelan los cóndores) wird erstmals in Belgien aufgeführt. Das Festival de Cine Latinoamericano (6.-25.11.) in Flandern, das den Dialog zwischen lateinamerikanischen Regisseuren und dem europäischen Kinopublikum fördert, zeigt Carlos Kleins Reflexion über das Filmemachen im Wettbewerb in der Sektion "Dokumentarfilm".


Lichtmeß - Hamburger Kino Premiere


Im Oktober feiert "Where the Condors Fly" Kino-Premiere in der Hansestadt. Das Lichtmeß Kino, auch als das "wohl anspruchsvollste Klein-Kino Hamburgs" bekannt, hat Carlos Kleins kinematografische Reise in sein exquisites Programm aufgenommen.


FIDBA 2013 - Festival Vorführung in Buenos Aires

De vuelta en Argentina: "Where the Condors Fly" (span. Titel: Dónde vuelan los cóndores) wird wieder auf einem Filmfestival in Buenos Aires aufgeführt - diesmal auf dem Festival Internacional de Documentales Cinema de Buenos Aires (18.-22.9.) im Offiziellen Wettbewerb.


Sole Luna 2013 - Festival Premiere in Italien


Nach Festivalaufführungen rund um den Globus wird "Where the Condors Fly" erstmals in Italien zu sehen sein. Carlos Kleins Dokumentarfilm feiert am Filmfestival  Sole Luna - Un ponte tra le culture (16.-22.9.) in Palermo italienische Festival Premiere und wird im Wettbewerb "Lateinamerikanische Dokumentarfilme" vorgeführt.


Antofadocs 2013 - Ausgezeichnet bei Festival Vorführung in Chile

"Where the Condors Fly" (span. Titel: Dónde vuelan los cóndores) nimmt seine Festivalkarriere nach einer kurzen Sommerpause wieder auf. Der im Heimatland seines Regisseurs bereits mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm wurde von Antofadocs (3.-7.9.), dem Internationalen Filmfestival im chilenischen Antofagasta, für den Offiziellen Wettbewerb ausgewählt und zum "Besten Kinodokumentarfilm" gekürt. Als Festival-Gewinner wird Carlos Kleins Film bei einer für November geplanten Tour durch die Region Antofagasta auch in Schulen vorgeführt, wo sich junge Menschen mit dem Thema Filmemachen auseinandersetzen.


Festival Rec 2013 - Festival Vorführung in Argentinien

Nach mehreren Festival-Vorführungen in Lateinamerika wird "Where the Condors Fly" (span. Titel "Donde vuelan los cóndores") auch in Argentinien gezeigt - neben Chile das zweite Land, dessen patagonische Weiten Schauplatz im Film und Inspirationsquelle für den Titel war. REC, das Festival de Cine de Universidades Públicas, führt den Film in Buenos Aires vor.


ZOOM Festival - Nominiert für den Basler Filmpreis 2013

"Where the Condors Fly"
ist für den Basler Filmpreis nominiert. Dasunter regionalen Filmschaffenden beliebte Filmfestival ZOOM - Basler Filme im Fokus" (31.5.-2.6.) zeigt Carlos Kleins mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilm mit fünf weiteren nominierten Langfilmen im Wettbewerb.

Stattkino Luzern - Ab 24. Mai zusammen mit "Vivan las Antipodas"

Nach Kinoaufführungen in Bern, Basel and Zürich wird Carlos Kleins Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" im Stattkino Luzern zusammen mit seinem 'sujet' - Viktor Kossakowskys neuestem Film "Vivan las Antipodas" - auf der Kinoleinwand gezeigt.


DOK.fest München 2013 - Deutsche Festival Premiere


Wir freuen uns über die erste Festivalaufführung von "Where the Condors Fly" in Deutschland. Carlos Kleins Dokumentarfilm legt auf seiner Festivalreise rund um den Globus einen Stopp in einem seiner Produktionsländer ein und wird bei DOK.fest München (9.-15.5.) in der Reihe DOK.panorama zu sehen sein:



EDOC Ecuador 2013 - Festival Premiere in Ecuador

In Lateinamerika ist "Where the Condors Fly" (span. Titel "Donde vuelan los cóndores") nach Festival-Vorführungen in Chile und Mexiko auch in Ecuador zu Gast. Das EDOC Festival - Encuentros documentales - führt den Film in Anwesenheit des Regisseurs vor.


Gambling BetRoulette TopBlackjack Best


ChampContrechamp 2013 - Festival Vorführung in Lasalle

Das Festival de Lasalle ChampContrechamp, das sich ausschließlich dem Dokumentarfilm widmet, wird "Where the Condors Fly" aufführen. Somit ist Carlos Kleins Metareflexion über das Filmemachen zum zweiten Mal bei einem französischen Dokumentarfilmfestival dabei.

online casino slots



Ambulante 2013 - Festival Vorführungen in Mexiko

"Where the Condors Fly" (span. Titel Dónde vuelan los cóndores) ist nach wie vor in Mexiko zu sehen. Der Dokumentarfilm des chilenischen Regisseurs Carlos Klein feiert seine mexikanische Festival Premiere in Mexiko D.F. im Rahmen des Ambulante Film Festivals (8.2.-9.5.). Der Film wird in der Reihe "Cine sobre Cine" (Kino im Film) in verschiedenen kulturellen Einrichtungen des Landes aufgeführt, u.a. im Goethe-Institut der Hauptstadt. In den Monaten Februar, März, April und Mai tourt das Dokumentarfilmfestival mit den Kondoren im Gepäck durch 12 mexikanische Städte.


Festival de Màlaga 2013 - Festival Premiere in Spanien

Das Festival de Màlaga (20.-27.4) mit Programmschwerpunkt auf dem spanischsprachigen Kinofilm hat "Where the Condors Fly"(span. Titel Dónde vuelan los cóndores) in seine offizielle Auswahl aufgenommen. Carlos Klein Dokumentarfilm über das Filmemachen nimmt in der Sektion "Documentales" am Wettbewerb teil:

 

SIFF 2013 - Festival Premiere in Bulgarien

Das Sofia Internationales Film Festival (7. -17.3.) hat sich dazu entschieden Carlos Kleins Where the Condors Fly im Internationalen Wettbewerb zu zeigen. Zusammen mit 10 anderen Dokumentarfilmen konkurriert er um den Millenium Award for Best Documentary.


TDF 2013 - Festival Premiere in Griechenland


In Griechenland findet erfreulicherweise wie jedes Jahr im März das internationale Thessaloniki Dokumentarfilmfestival (15.-24.3.) statt und zeigt dieses Jahr "Where the Condors Fly" in der Sektion "Portraits".


Kinostart in der Schweiz und Deutschland

Die ersten Kinovorführungen von "Where the Condors Fly" stehen kurz bevor: Der Dokumentarfilm von Carlos Klein startet zeitgleich in Deutschland und der Schweiz. Die Kinopremieren am 3. Februar sind Auftakt für weitere Kinoaufführungen.
In Deutschland wie in der Schweiz führen voraussichtlich alle Kinos "Where the Condors Fly" zusammen mit Viktor Kossakowsky's Werk "Vivan las Antipodas!" auf.

KINOVORFÜHRUNGEN SCHWEIZ
Kino Xenix, Zürich
Kino im Kunstmuseum, Bern
Stadtkino Basel

KINOVORFÜHRUNGEN DEUTSCHLAND
Atelier am Bollwerk Stuttgart, DEUTSCHLAND PREMIERE
Kommunales Kino "Im Alten Wiehrebahnhof"
, Freiburg
Subiaco Kino im Kloster, Alpirsbach


Weitere Vorführungen folgen.
Zu den Pressematerialien "Where the Condors Fly" und "Vivan las Antipodas!"



Aufführung bei den Solothurner Filmtagen

Nach der Welturaufführung von "Where the Condors Fly" bei Visions du Reel 2012 nimmt der Dokumentarfilm von Carlos Klein wieder an einem Schweizer Filmfestival teil. Die kinematografische Reflexion über den 'filmenden Fitzcarraldo' Viktor Kossakowsky und das (Dokumentar-) Filmemachen an folgenden Tagen bei den Solothurner Filmtagen zu sehen:


Cine // B_5 und Cineteca Nacional - Aufführungen in Santiago de Chile

Nachdem "Where the Condors Fly" (span. Titel: "Donde vuelan los Cóndores") bei seiner letzten Festivalaufführung in Chile mit zwei Preisen ausgezeichnet wurde, kommt der Dokumentarfilm in die chilenische Haupt- und Heimatstadt des Regisseurs Carlos Klein zurück.



IDFA 2012 - Festival Premiere in den Niederlanden


"Where the Condors Fly" ist zur Teilnahme bei dem Internationalen Dokumentarfilm Festival IDFA in Amsterdam (14.-25.11.) eingeladen. Das Auswahlkomitee des Festivals hat Carlos Kleins Reflektion über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Filmemachens für die Sektion "Reflecting Images: Panorama" ausgewählt.




RIDM 2012 - Festival Premiere in Kanada

Der Dokumentarfilm von Carlos Klein führt seine Festivalkarriere auf dem amerikanischen Kontinent fort und wird zum ersten Mal in Kanada vorgeführt. Das Filmfestival RIDM Rencontres Internationales du Documentaire de Montréal (7.-18.11.) hat "Where the Condors Fly" für sein diesjähriges Programm ausgewählt.



Auszeichnungen für "Where the Condors Fly" bei FICValdivia

Carlos Kleins Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" (span. Titel: "Donde vuelan los Cóndores") feiert eine sehr erfolgreiche zweite Festival-Vorführung in Chile und wird bei dem Internationalen Film Festival FICValdivia mit zwei Preisen ausgezeichnet:

"Bester Film" in der Sektion "Chilenisches Kino"
("Mejor Pelicula" Competencia "Cine chileno")
Publikumspreis VTR (Premio VTR del público)

Herzlichen Glückwunsch!



FICValdivia
2012 und Erstaufführung in Taiwan bei TIDF 2012

Nach seiner chilenischen Premiere im Juni 2012 wurde "Where the Condors Fly" ein zweites Mal im Herkunftsland des Regisseurs Carlos Klein gezeigt.
Anschließend führt "Where the Condors Fly" seine Festivalkarriere in Asien fort und feiert bei dem renommierten TIDF Taiwan International Documentary Festival seine Premiere in Taiwan.


Message to Man
2012 - Erstaufführung in Rus
sland

Zeitgleich zu den Erstaufführungen in Litauen und Südkorea feiert Carlos Kleins Dokumentarfilm seine russische Premiere in St. Petersburg bei dem Internationalen Film Festival Message to Man (22. - 29.9.2012). Im Rahmen eines Special Screening präsentiert der gebürtige St. Petersburger und Protagonist des Films, Viktor Kossakowsky, "Where the Condors Fly" dem russischen Publikum.



VDFF und DMZDocs 2012 - Premiere in Litauen und Südkorea


"Where the Condors Fly" feiert seine Erstaufführung in Litauen als Eröffnungsfilm des 9. Vilnius Dokumentarfilm Festival (20. - 30.9.2012).
Und bei dem 12. Koreanischen Internationalen Dokumentarfilm Festival DMZDocs (21. - 27.9.2012) in Paju Bookcity, Gyenggi-do, wird "Where the Condors Fly" erstmals in Südkorea zu sehen sein. Der Film wird innerhalb der Sektion "Art Links" aufgeführt, die sich dokumentarischen Formen widmet, in deren Fokus Künstler und ihr kreatives Schaffen stehen.



Etats Généraux du Film Documentaire 2012


Das Dokumentarfilmfestival Etats Généraux du Film Documentaire (19. - 25.8.12) in Lussas hat "Where the Condors Fly" für sein diesjäriges Programm ausgewählt und wird den Film erstmalig in Frankreich aufführen. Das Festival zeigt den Film von Carlos Klein in einem Double Screening zusammen mit Kossakowsky's Werk "Vivan las Antipodas".



Dokufest Prizren 2012 - Internationale Premiere

Im Anschluss an FIDOCS reiste der Dokumentarfilm "Where the Condors Fly" in den Balkan und feierte seine Internationale Premiere am Dokufest (7.7. -15.7.2012) in Prizren. Carlos Kleins Reflektion über die Kinematografie wurde im Internationalen Wettbewerb gezeigt. Ein Double Screening mit "Vivan las Antipodas!" von Viktor Kossakowsky gab Filmemachern und Zuschauern Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit Fragen zum (Dokumentar-) Filmemachen.



FIDOCS 2012 - Chilenische Premiere

Das 16. Festival Internacional de Documentales de Santiago (26.6. - 2.7.) hat "Where the Condors Fly" im Lateinamerikanischen Wettbewerb gezeigt. Über diese Teilnahme haben wir uns ganz besonders gefreut, da FIDOCS das bedeutendste Festival für Dokumentarfilm in Chile ist. Eine angemessene Bühne für die Filmpremiere im Herkunftsland des Regisseurs Carlos Klein.



Visions du Réel 2012 - Weltpremiere und Special Mention

Der Dokumentarfilm „Where the Condors Fly - A Cinematographic Journey with Victor Kossakovsky“ feierte seine Welturaufführung am Internationalen Film FestivalVisions du Réel in Nyon. Der zweite lange Dokumentarfilm von Carlos Klein wurde von dem renommierten Schweizer Film Festival für den Internationalen Wettbewerb ausgewählt. Bei der Preisverleihung am 27. April 2012 erhält er eine Special Mention von der Jury Schweizer Film und wird als"humorvoller, mutiger, bewegender und origineller Dokumentarfilm" gelobt.

"Wir begrüssen diesen Film, weil er das Leben und seine Wunder feiert. Er reflektiert über die Form des Filmemachens und der Kunst nicht nur mittels des Geistes und des Kopfes, sondern ebenso über die körperliche Kraft, den Instinkt und die Intuition." (Jury Schweizer Film, Visions du Réel 2012)